Die Schweiz leistet Pionierarbeit in der Verbindung von Nachhaltigkeit und Freihandel

Das Abkommen mit Indonesien ist ein Frei­handels­abkommen. Es beinhaltet alles, was solche Verträge üblicherweise ausmacht: Abbau von Zöllen, Inves­ti­tions­schutz, Marktzugang und vieles mehr. Speziell am Abkommen sind die Bestimmungen zur Nach­haltigkeit. Mit diesem Abkommen hat sich Indonesien erstmals gegenüber einem Handelspartner zu einem derart weitreichenden Nachhaltigkeitskapitel mit verbindlichen Regeln verpflichtet (vor allem im Bereich Palmöl). Das könnte weltweit Schule machen. Aufgrund dieses Abkommens will Indonesien weitere Anstrengungen im Bereich der Nachhaltigkeit machen. Nach Abschluss des Abkommens mit der Schweiz soll dieses als Vorgabe und Standard für die Abkommen mit der EU und den USA dienen.